MAP in der Praxis

Im Rahmen der Weltklimakonferenz COP26 wurde am 2. November die Global Energy Alliance for People and Planet (Globale Energieallianz für Menschen und Planeten, kurz GEAPP) gestartet.

In der Multi-Akteurs-Partnerschaft (MAP) engagieren sich neben anderen die Rockefeller Stiftung, die Weltbank sowie die Gastgeber-Regierungen der COP26, Großbritannien, Italien und Dänemark. Die Allianz hat ehrgeizige Ziele formuliert: Versorgung von einer Milliarde Menschen mit erneuerbaren Energien, Verringerung der Kohlendioxid-Emissionen um vier Milliarden Tonnen und Ankurbelung des Wirtschaftswachstums, durch Schaffung von mehr als 150 Millionen Arbeitsplätzen. Dafür will die Allianz insgesamt 100 Mrd. USD aus öffentlichen und privaten Finanzmitteln mobilisieren.

Weitere Informationen auf der Website von Cision PR Newswire: Historic Alliance Launches At COP26 To Accelerate Renewable Energy, Climate Solutions, And Jobs (prnewswire.com)

Das könnte Sie auch interessieren:

p2023 news thumbnail
Aktuelles
Wie MAP in Krisen- und Konfliktsituationen handeln können
p2023 news thumbnail
Aktuelles
ECOSOC Side Event zur Gestaltung von erfolgreichen Partnerschaften
p2023 news thumbnail
Aktuelles
Ein Jahr LkSG: Wie MAP zur Umsetzung beitragen können