MAP in der Praxis

Die Alliance for Water Stewardship  hat in einem Side Event bei der UN 2023 Water Conference  präsentiert, wie wichtig standardsetzende Multi-Akteurs-Partnerschaften für die SDGs sind.

Die Definition von Standards ist eine der klassischen Aufgaben von Multi-Akteurs-Partnerschaften (MAP). Die MAP Alliance for Water Stewardship (AWS) ist dafür im Bereich Wasser führend, beispielsweise mit der Ausarbeitung des ersten globalen Standards für verantwortungsvolles Wassermanagement überhaupt.

Diese Arbeit hat die MAP in einem Side Event bei der UN 2023 Water Conference vorstellen können. Der Vortrag legte großen Wert darauf, die Eindrücke der Mitglieder der MAP darzustellen. So kamen sowohl Repräsentant*innen aus dem Privatsektor aber auch aus der Zivilgesellschaft und dem staatlichen Bereich zu Wort.

Das Technologieunternehmen Apple schilderte etwa, wie und warum man Leadership in einer MAP übernehmen kann, während der Spirituosenhersteller Diageo über den Nutzen, den ein Unternehmen aus der Mitgliedschaft in der MAP ziehen kann, berichtete. Die NGO WaterAid informierte unter anderem darüber, wie man Unternehmen dazu motiviert, sich für verantwortungsvolles Wassermanagement einzusetzen.

Der Vortrag der Alliance for Water Stewardship ist online verfügbar und ist nicht nur für Akteur*innen im Bereich Wasser interessant, sondern liefert spannende Einblicke in die Arbeit einer großen Multi-Akteurs-Partnerschaft. Die Aufzeichnung des gesamten Side Events können Sie sich hier anschauen.

Die Alliance for Water Stewardship ist eine Multi-Akteurs-Partnerschaft, die sich für einen gerechten, nachhaltigen und wirtschaftlich vorteilhaften Umgang mit Wasser einsetzt. Die AWS wurde 2014 gegründet und wird durch die Schweizer Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit gefördert. Zu den zahlreichen Mitgliedern zählt etwa die GIZ und der WWF, aber auch Aldi und Primark.

Das könnte Sie auch interessieren:

p2023 news thumbnail
Aktuelles
Ein Jahr LkSG: Wie MAP zur Umsetzung beitragen können
p2023 news thumbnail
Aktuelles
Menschenrechte in der Arbeitswelt – Ethical Trading Initiative präsentiert Impact Report 2021-23
p2023 news thumbnail
Aktuelles
Sustainable Palm Oil Dialogue mit über 300 Teilnehmer*innen