MAP in der Praxis

Die global agierende Multi-Akteurs-Partnerschaft Plattform „Global Partnership for Effective Development Co-operation” lud Mitte April zu ihrer 15. Steuerungskreissitzung.

Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) war durch den Parlamentarischen Staatssekretär Norbert Barthle vertreten. Als neuer designierter Ko-Vorsitzender des Ausschusses erklärte Barthle in seiner Eröffnungsansprache: „Die „Global Partnership“ stellt sicher, dass eine wirksame Entwicklungszusammenarbeit zum ‚wie‘ der Umsetzung der SDG beiträgt.“

Unter anderem wurde die Umsetzung eines globalen Aktionsplans beschlossen, der zur Aufarbeitung der noch nicht abgeschlossenen Aufgaben der Agenda 2030 beitragen soll. Außerdem wurde der Aufbau einer Plattform zum Wissensaustausch in Angriff genommen, um die gesammelten Erfahrungen der wirksamen Entwicklungszusammenarbeit zu teilen. Weitere Informationen zur Plattform der Global Partnership, sowie alle Beschlüsse der Steuerungskreissitzung finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren:

p2023 news thumbnail
Aktuelles
Wie MAP in Krisen- und Konfliktsituationen handeln können
p2023 news thumbnail
Aktuelles
ECOSOC Side Event zur Gestaltung von erfolgreichen Partnerschaften
p2023 news thumbnail
Aktuelles
Ein Jahr LkSG: Wie MAP zur Umsetzung beitragen können