Von Anderen

Als 2006 die erste Ausgabe von „Work the Net“ veröffentlicht wurde, waren Netzwerke bereits leistungsstarke Mechanismen für den Wissensaustausch, die Zusammenarbeit und das Lernen. Die Dynamik, mit der sich Netzwerke über die letzten Jahre in allen Bereichen der Entwicklungszusammenarbeit und Nachhaltigkeit entwickelt haben, ist dennoch überraschend. Heutzutage gibt es unzählige Netzwerke zu fast jedem Thema. Unabhängig von ihrer jeweiligen Mission und ihrem Aufbau basieren sie alle auf einer einfachen Idee: Gleichgesinnte oder Institutionen zusammenzubringen, die eine Idee teilen und etwas bewirken wollen.

Und so ist auch die Herausforderung für Netzwerke dieselbe: Wer setzt die Initiative des Netzwerks in eine Erfolgsgeschichte um – und wie? Dies ist ein praktischer Leitfaden für die effiziente und effektive Einrichtung, Strukturierung, Verwaltung, Überwachung und Bewertung von Netzwerken. Er konzentriert sich auf die betrieblichen Fragen von Netzwerken und erklärt die wichtigsten Aspekte für deren Funktionieren. Dabei richtet sich dieser Leitfaden sowohl an Networking-Praktiker*innen als auch an Fachleute, die planen, ein neues Netzwerk aufzubauen. Nichtsdestotrotz sind auch für diejenigen, die bereits in etablierten Netzwerken engagiert sind, nützliche Tipps dabei.

Das könnte Sie auch interessieren:

p2023 news thumbnail
Publikationen
Hintergrundpapier: Ergebnisse von Multi-Akteurs-Partnerschaften – Soziale, ökologische und ökonomische Wirkungen auf lokaler Ebene
p2023 news thumbnail
Publikationen
Handreichung: Ergebnisse von Multi-Akteurs-Partnerschaften – Soziale, ökologische und ökonomische Wirkungen auf lokaler Ebene
p2023 news thumbnail
Publikationen
Praxistipps: Partnerschaften2030 – Quickfinder (interaktiv)