Von Partnerschaften2030

Durch die Zusammenarbeit in eine Multi-Akteurs-Partnerschaften (MAP) können Organisationen aus Staat, Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Wissenschaft gemeinsam die komplexen Herausforderungen der Agenda 2030 angehen. Doch wie kann eine solche Partnerschaft sinnvoll institutionalisiert werden?

Basierend auf einem Peer-Learning Workshop, der 2018 von Partnerschaften2030 organisiert wurde, gibt dieses Dokument Tipps aus der Praxis bestehender Partnerschaften. Dabei wird speziell auf Themen wie Rechtsform, Governance-Struktur und Finanzierung eingegangen.

Publikation in anderen Sprachen:

Das könnte Sie auch interessieren:

p2023 news thumbnail
Publikationen
Hintergrundpapier: Ergebnisse von Multi-Akteurs-Partnerschaften – Soziale, ökologische und ökonomische Wirkungen auf lokaler Ebene
p2023 news thumbnail
Publikationen
Handreichung: Ergebnisse von Multi-Akteurs-Partnerschaften – Soziale, ökologische und ökonomische Wirkungen auf lokaler Ebene
p2023 news thumbnail
Publikationen
Praxistipps: Partnerschaften2030 – Quickfinder (interaktiv)