Inside Partnerschaften2030

Die Ergebnisse des kollaborativen Aktionsforschungsprojekts sind nun auch in der neuen Publikation von Partnerschaften2030 nachzulesen.

Partnerschaften2030 hat gemeinsam mit dem Partnerships Resource Centre (PrC) zwischen 2020 und 2022 ein kollaboratives Aktionsforschungsprojekt („Action Research“) durchgeführt, an dem neun Multi-Akteur-Partnerschaften (MAP) teilgenommen haben. Das Ziel war die Entwicklung eines besseren Verständnisses der Wirkungen von MAP im Allgemeinen sowie die konkrete Erfassung, Messung und Kommunikation der Wirkungen von MAP auf der Partnerschaftsebene.

Als Methode wurde dabei das Wirkungsnarrativ entwickelt, das mit einer praktischen Schritt-für-Schritt Anleitung erörtert wird. Der Prozess, um in MAP ein Verständnis von Wirkung, ein System für die Wirkungsmessung und eine Kommunikationsstrategie für die Ergebnisse zu entwickeln, wird anhand von Leitfragen für Praktiker*innen aufbereitet. 

Das Partnerschaften2030-Team beantwortet gerne Fragen und unterstützt MAP in der Anwendung.

Das könnte Sie auch interessieren:

p2023 news thumbnail
Publikationen*
Deliver the Future – GFF Kampagne für eine gesündere Zukunft von Frauen, Kindern und Jugendlichen
p2023 news thumbnail
Publikationen*
Stop TB Partnership erreicht Meilenstein auf dem Weg in eine Welt ohne Tuberkulose
p2023 news thumbnail
Publikationen*
Der Global Fund stellt zusätzliche Mittel zur Pandemievorsorge und -reaktion zur Verfügung